fbpx

Wieviel Zeit kostet mich ein Podcast?

0 Kommentare

Wieviel Zeit kostet mich denn eigentlich ein Podcast?

Genau das werde ich immer wieder gefragt.

Und die Antwort? 🤷‍♂️

Es kommt drauf an. 🙃

Hier spielen viele Faktoren eine wesentliche Rolle.

Darunter die Art des Formats, die Veröffentlichungsfrequenz, die Länge der Podcast-Folgen und noch einiges mehr.

Ach ja: Wenn du mit deinem Podcast auch etwas erreichen willst, solltest du auch Zeit für dein Marketing einplanen (was gerne vergessen wird). 😉

Wenn man jetzt die eigentliche Frage genauer betrachtet, dann sind es eigentlich für viele angehende Podcasterinnen und Podcaster zwei Fragen:

  • Wieviel Zeit sollte ich für das Starten eines Podcasts einplanen?
  • Welcher Zeitaufwand ist notwendig, um eine einzige Podcast-Folge zu erstellen (inkl. sämtlicher Folgeprozesse)?

Und die Antwort darauf erhältst du in dieser Folge von Einfach Podcasten.

Shownotes zur Podcast-Folge

Webseite Einfach Podcasten

Podcast Stories Community

Podcast Stories Strategiegespräch

Du möchtest noch mehr aus deinem Podcast rausholen? Mehr Hörer – Mehr Sichtbarkeit – Mehr Kunden? Dann ist die Podcast Stories Academy genau das Richtige für dich: zur Podcast Stories Academy

Inhalt der Podcast-Folge

Heute möchte ich dir die Geschichte von Max erzählen. Er ist Unternehmer und Experte für Markendesign. Das macht er bereits seit mehreren Jahren, er hat eine hohe Expertise und viele Referenzen.

Die Konkurrenz ist jedoch groß und bisher war Max hauptsächlich offline unterwegs. Neue Kunden finden in der Regel über Empfehlungen von bestehenden Kunden zu ihm. Der Kampf um Neukunden in der Onlinewelt ist für ihn schwierig. Um aus der Masse hervorzustechen, überlegt er, einen Podcast zu starten. Damit möchte er seinen Expertenstatus ausbauen, die Sichtbarkeit erhöhen und Neukunden akquirieren.
Ich finde: grandiose Idee, Max! 😉

Seine Herausforderung liegt nun darin, dass er sich nicht sicher ist, ob er die Zeit für einen Podcast aufbringen kann. Er weiß nicht, wie viel Zeit ein Podcast in Anspruch nimmt. Genau diese Frage – also wie viel Zeit ein Podcast kostet – erreicht mich immer wieder auf verschiedensten Kanälen und in unterschiedlichsten Gesprächen. Deswegen möchte ich heute in dieser Episode ausführlich darauf antworten und dir eine Übersicht darüber geben.

Wie lange dauert es, einen Podcast zu erstellen?

Aus eigener Erfahrung und aus Projekterfahrung mit Kunden beinhaltet das Erstellen eines Podcasts die folgenden Punkte:

  • Konzept (Definition der Zielgruppe, Podcast-Cover, Beschreibung, Titelfindung usw.)
  • Technik (technisches Setup, Umgang mit Audiosoftware verstehen, Podcast-Hoster auswählen)
  • Podcast-Prozess verstehen und kennenlernen (Was muss beachtet werden? Podcast an die eigenen, individuellen Podcast-Prozesse anpassen)
  • Prozess aufsetzen, der zu dir passt (Planung, Vorbereitung, Aufnahme, Nachbearbeitung, Veröffentlichung, Podcast-Marketing).
  • Marketingkonzept entwickeln (Wo kann der Podcast promotet werden? Was ist bereits gegeben und was kann noch ausgebaut werden? Dienstleistungen und Produkte in den Podcast integrieren)
  • Launch-Konzept (im Idealfall wird der Podcast mit einem großen Knall veröffentlicht und es ist schon eine Hörerschaft vorhanden)

In meiner Welt gehört das alles zu einer Podcast-Erstellung.

Wie lange dauert das gewöhnlich? Durchschnittlich arbeite ich drei bis vier Monate mit meinen Kunden daran. Danach wird der Podcast veröffentlicht, die ersten Folgen sind im Kasten und alles weitere steht.

Wie viel Arbeit ist das während dieser drei bis vier Monate? Es sind pro Woche circa zwei bis drei Stunden, mit denen mindestens gerechnet werden muss.

Es war mir wichtig zu klären, wie viel Aufwand es benötigt, um einen Podcast überhaupt erst einmal zu starten. Solltest du jetzt einwenden, dass es viel schneller geht, dann magst du recht haben. Es ist sicherlich in einem Monat möglich – aber das setzt entsprechenden Arbeitseinsatz voraus. Meine Kunden sind in der Regel UnternehmerInnen und haben nicht die Zeit, sich einen Monat lang ausschließlich um den Podcast zu kümmern. Also teilt sich der Prozess auf mehrere Monate auf, in denen ich begleite. Daraus entsteht ein sauberes, passendes Podcast-Konzept sowie ein fix und fertig aufgesetzter Podcast mit allen zugehörigen Konzepten (Marketing, Monetarisierung und Launch).

Wie viel Zeit nimmt das regelmäßige Erstellen von Podcast-Folgen in Anspruch?

Natürlich kommt das auf dein Format an. Die zwei häufigsten Formate sind:

1. Solo-Folgen

Vorbereitung

Eine Solo-Folge dauert etwa 15 bis 20 Minuten. Vorausgesetzt, dass die Prozesse so aufgesetzt wurden, wie oben beschrieben, kümmerst du dich zuerst um die Sammlung von Themenideen für die Podcast-Folgen. Für die anschließende inhaltliche Vorbereitung brauchst du ungefähr 30 Minuten – wenn du noch ganz am Anfang stehst, kann es sein, dass es etwas länger dauert. Mehr als 60 Minuten sollte die Planung der Inhalte aber nicht in Anspruch nehmen.

Aufnahme

Die Aufnahme erfolgt in einem Zug. Selbst, wenn du dich versprichst, setzt du nicht ab, sondern schneidest sie im Nachgang heraus. Für die Aufnahme an sich darfst du dein Setup vorbereiten und auch dich selbst. Aufgerundet dauert die Aufnahme etwa 30 Minuten.

Nachbearbeitung

Die Folge wird im Zuge der Nachbearbeitung vollständig angehört, Versprecher und Wiederholungen werden entfernt und die Audioqualität wird angepasst. Dabei hängt es davon ab, wie viel nachzubearbeiten ist. Bei vielen Füllwörtern und Versprechern kann das länger dauern. Wie du diese vermeidest, erfährst du übrigens in der Podcast-Episode 33. Auch die Nachbearbeitung dauert laut meiner Erfahrung 30 bis 60 Minuten.

Falls du für jede Folge einen Blogartikel erstellst (so mache ich es) und zusätzlich noch einen Teaser für Social Media und die Podcast-Beschreibung schreibst, brauchst du für einen Blogartikel circa eine Stunde. Dabei spreche ich nicht von einem Transkript, sondern einem individuellen Blogartikel.

Die Systempflege (Blog bzw. Website, Podcast-Hoster), das Erstellen von Grafiken und Audiogrammen gehört ebenfalls zur Nachbearbeitung, wofür ich weitere 30 Minuten ansetze.

Wenn die Podcast-Folge veröffentlicht wird, geht es ans Marketing. Das heißt, die Podcast-Folge sollte mit Postings auf Social Media und anderen Kanälen beworben werden. Pro Folge kommen ungefähr 60 Minuten für das Bewerben des Podcasts hinzu.

Zusammengefasst ist der Aufwand für eine 15 bis 20-minütige Solo-Folge 240 bis 270 Minuten, also etwa 4 bis 4,5 Stunden, wenn du alles selbst machst.

Ich mache die Vorbereitung und Aufnahme selbst. Die Nachbearbeitung lagere ich teilweise an mein Team aus (das Anpassen der Audioqualität und das Erstellen der Blogartikel). Die Systempflege und Grafikerstellung mache ich für Einfach Podcasten aktuell noch selbst, wobei ich auch das künftig auslagern werde. Das Marketing habe ich automatisiert über Tools abgebildet, die ich vorab einmalig pflegen musste.

2. Interview-Folgen

Als Beispiel habe ich für Interview-Folgen 45 bis 60 Minuten angesetzt, für die die Prozesse wie oben im Erstellungs-Verfahren aufgesetzt sind, die Interviewpartner bereits angefragt wurden und dem Termin zugestimmt haben. Was sind also die nächsten Schritte?

Vorgespräch

Vor dem eigentlichen Termin ist es je nach Interviewgast sinnvoll, ein kurzes Vorgespräch zu führen, um sich zu beschnuppern, das circa 15 bis 30 Minuten dauert. Das ist aber optional.

Inhaltliche Vorbereitung des Interviews

Die Vorbereitung beinhaltet die Recherche zum Interviewgast und gegebenenfalls weitere Informationen zum Thema. Außerdem solltest du passende Fragen und eine individuelle Vorstellung des Interviewpartners vorbereiten. Du darfst dafür durchaus 60 bis 120 Minuten einplanen.

Aufnahme

Ich empfehle dir, direkt vor der eigentlichen Aufnahme noch einmal ein kurzes Vorgespräch zu führen. So stimmst du dich selbst darauf ein und reduzierst eventuelle Nervosität. Rechne dafür mit ca. 15 Minuten sowie die Zeit für die Aufnahme selbst (45 bis 60 Minuten).

Nachgespräch

Auch für das Nachgespräch solltest du ungefähr 15 Minuten kalkulieren.

Die komplette Aufnahme dauert also 75 bis 90 Minuten.

Nachbearbeitung

Je nachdem, wie viel Erfahrung du bereits hast, gilt für die komplette Nachbearbeitung inklusive Systempflege, Blogartikel erstellen etc. ein Richtwert von ca. 180 Minuten.

Zusammengefasst brauchst du für eine Interview-Folge circa 360 bis 480 Minuten, also 6 bis 8 Stunden.

Fazit

Eine Podcast-Folge aufzunehmen ist durchaus etwas, das auf den ersten Blick zwar leicht aussieht, aber mehr Arbeit mit sich bringt, als viele denken. Natürlich kann man alles viel schneller machen, keine Nachbearbeitung betreiben oder unvorbereitet in ein Interview gehen. Wenn du jedoch mit deinem Podcast etwas erreichen möchtest, solltest du dir entsprechend Zeit dafür nehmen. Sorge dafür, dass du eine gewisse Qualität einhältst, dann wirst du mit deinem Podcast erfolgreich sein. Der Kampf am Podcast-Markt wird immer “härter” und Podcasts mit einem qualitativ niedrigem Level werden sich langfristig nicht durchsetzen.

An dieser Stelle wollte ich dir keine Angst vor viel Arbeit machen, sondern einen realistischen Überblick geben, was hinter dem Erstellen einer Podcast-Folge für ein Aufwand steckt. Ein Podcast kostet Zeit, aber es ist sinnvoll, diese zu investieren, wenn er strategisch angegangen wird.

Fragst du dich, wie du dein Podcast-Projekt strategisch angehen kannst und bist bereit, die erforderliche Zeit zu investieren, um deine Ziele zu erreichen? Lass uns in einem kostenfreien Strategiegespräch im Detail besprechen, wie ich dich auf deiner Podcast-Reise so begleiten kann, dass dein Podcast sinnvoll und mit hervorragender Qualität erscheint. Buche dir dein Strategiegespräch jetzt hier.




Kennst du schon die Podcast Stories Community?

Die Facebook-Community rund um die Themen „Podcasting“ und „Podcast als Business-Modell“.
Hier kannst du dich als Podcaster mit Gleichgesinnten vernetzen und austauschen. Auch Einsteigern wird von erfahrenen Podcastern unter die Arme gegriffen.

Zur Podcast Stories Community


Lass uns vernetzen: Podcast Stories@Social Media

Du findest mich mit Podcast Stories auch auf weiteren Social Media Kanälen. Lass uns doch auch dort in Verbindung bleiben:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.