Podcast Hosting – Die besten Podcast Hoster

Hast du deinen Podcast erst einmal gestartet, muss er auch noch der Welt zugänglich gemacht werden. Und da kommt das Thema Podcast Hosting ins Spiel.

Am Markt gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Anbietern für Podcast Hosting.

Doch welcher Anbieter ist der Richtige für dich und deinen Podcast? 🤷‍♂️

Worauf du bei der Wahl deines Podcast Hosters achten solltest und wie du den richtigen Hoster für deinen Podcast findest, erfährst du in diesem Beitrag.

Podcast Hosting – die Shownotes zur Podcast-Folge

✅ Warum du deinen Podcast auch auf YouTube hochladen solltest

Podcast Hoster

📌 Podigee

📌 Letscast.fm

📌 Libsyn

📌 Anchor

📌 Buzzsprout

📌 Podcaster.de

Weitere Links

🎧 Webseite Einfach Podcasten

📣 Podcast Stories Community

🎯 Podcast Stories Kennenlerngespräch

🚀 für Podcast-Starterinnen und -starter: Die Podcast Kickstarter Community

🚀 für Podcasterinnen und Podcaster: Die Podcast Stories Academy

Podcast Hosting Anbieter finden leicht gemacht

Ist der Podcast erstellt (das Konzept, die Technik & Co.) und sind die ersten Folgen im Kasten, ist der nächste Schritt, die Inhalte einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Genau an dieser Stelle kommt das Thema Podcast Hosting ins Spiel.

Jedoch ist die Wahl des richtigen Podcast Hosters für viele Podcasterinnen und Podcaster gar nicht so einfach. Denn wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. 🙈

Es gibt mittlerweile sehr viele Podcast Hoster auf dem Markt – von kostenlosen Anbietern mit Basis-Funktionen bis hin zu professionellen Podcast Hostern aus Deutschland mit riesigem Funktionsumfang ist alles dabei. Hier den passenden Anbieter zu finden, der sowohl deine Bedürfnisse als auch jene deines Podcasts erfüllt, ist gar nicht so leicht.

Deswegen möchte ich dir in diesem Beitrag einen Überblick über das Thema Podcast Hosting geben und dir im Anschluss einige sehr gute Anbieter vorstellen.

Bevor wir jedoch zu den eigentlichen Hosting Anbietern kommen, möchte ich erst einmal ein paar grundlegende Fragen zum Thema Hosting klären.

Was ist ein Podcast Hoster?

Was ist eigentlich ein Podcast Hoster? Der Klassiker unter den Fragen ist schnell beantwortet:

Ein Podcast Hoster ist ein professioneller Anbieter, der dich dabei unterstützt, deinen Podcast und deine Podcast-Folgen zu veröffentlichen und in entsprechenden Podcast-Verzeichnissen, wie z. B. Apple Podcasts, Spotify, etc. verfügbar zu machen.

Denke daran: YouTube gehört mittlerweile auch zu den wichtigsten Podcast-Verzeichnissen – deswegen: unbedingt deinen Podcast auch auf Youtube hochladen!

Du kannst dir einen Podcast Hosting Anbieter wie eine Online-Festplatte vorstellen. Auf dieser lädst du deine Podcast-Folgen hoch, um wichtige META-Informationen zum Podcast (z. B. Podcast-Titel, Podcast-Beschreibung, etc.) und zu den Podcast-Folgen (z. B. Folgen-Titel, Shownotes etc.) zu ergänzen. Somit kannst du diese dann der großen weiten Welt zur Verfügung stellen.

Dies geschieht über den automatisch generierten RSS Feed, den du dir wie einen Telefonbucheintrag mit allen wichtigen Daten zum Podcast und den Podcast-Folgen vorstellen kannst. Dieser Telefonbucheintrag wird einmalig an die Podcast-Verzeichnisse weitergegeben und dann können diese alle wichtigen Daten zum Podcast jederzeit neu auslesen.

Kann ich meinen Podcast selbst hosten?

Es kommt bei meinen Kundinnen und Kunden immer wieder die Frage auf, ob sie den Podcast auch selbst hosten können.

Kurzum: Ja, das ist theoretisch möglich. Es empfiehlt sich aber eher für größere Unternehmen oder wenn du technisch sehr affin bist.

Hierfür gibt es entsprechende WordPress-Plugins oder andere Möglichkeiten. Damit lädst du deine Folgen bei deinem eigenen Webspace hoch und meldest den zugehörigen RSS Feed bei allen Podcast-Verzeichnissen manuell an.

Aber ganz ehrlich: Diese Methode ist teilweise sehr umständlich. Du hast viel zusätzlichen Aufwand und oft keine sehr aussagekräftigen Statistiken. Außerdem fehlen dir viele Annehmlichkeiten, die dir ein professioneller Hosting Anbieter liefert.

Deswegen lautet meine Empfehlung, auf einen professionellen Podcast Hoster zu setzen. Dort erwarten dich viele Funktionalitäten, die dir ein Selbsthosting nicht bietet.

Unter anderem sind das Funktionen wie:

Ein professioneller Podcast Hoster bietet dir viele zusätzliche Features, die dein Leben als Podcasterin und Podcaster deutlich leichter machen.

Daher gehört ein guter Podcast Hoster für mich zum absoluten Pflichtprogramm bei einem guten Podcast.

Podcast Hosting: Das solltest du bei der Auswahl beachten

Auf dem Markt gibt es mittlerweile sehr viele Podcast Hosting Anbieter – da fällt die Auswahl oft nicht leicht. An dieser Stelle möchte ich dir deswegen ein paar Dinge mit auf den Weg geben, die du bei der Auswahl deines Hosters berücksichtigen solltest.

Dazu gehören:

  1. Umfang der Podcast-Inhalte: Wie viele Audiominuten werden pro Woche/Monat hochgeladen?
  2. Preismodell: kostenloser vs. bezahlter Podcast Hoster.
  3. Funktionspakete: Oft gibt es unterschiedliche Preise und Funktionsumfänge je nach Paket.
  4. Einfaches Handling: Finde eine für dich gut bedienbare und übersichtliche Benutzeroberfläche.
  5. Gute und aussagekräftige Statistiken: Im Idealfall werden sie nach dem IAB Standard erhoben.
  6. Einfache Anbindung an die gängigen Podcast-Verzeichnisse: Apple Podcasts, Spotify, Amazon Music, Google Podcasts und ggf. auch YouTube.
  7. Gut erreichbarer Support: Bestenfalls ist der Support auf Deutsch, um keine unnötigen Sprachbarrieren zu haben.

Das sind die besten Podcast Hoster

Podcast Hosting bei Podigee

Podigee ist mein persönlicher Favorit. Zusammengefasst sind die wichtigsten Punkte zu Podigee:

  • Es handelt sich um einen kostenpflichtigen, deutschen Hoster
  • Server in Deutschland
  • Unterschiedliche Preispakete mit verschiedenen Leistungsumfängen ab 12 EUR pro Monat
  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Umfangreiche Features: Integration von Auphonic, Dynamic Audio Insertion, Ad Server zum Ausspielen von eigenen/fremden Podcast-Ads, ausführliche Statistiken und noch viele weitere Funktionalitäten
  • Deutschsprachiger Support, mit schnellen Reaktionszeiten

Ich selbst hoste auch bei Podigee und bin seit Jahren ein sehr zufriedener Kunde. Podigee ist also meine persönliche Top-Empfehlung, wenn du deinen Podcast professionell aufsetzen und betreiben möchtest.

Podcast Hoster Letscast.fm

Hinter Letscast.fm steckt ein 2-Mann-Unternehmen. Zunächst fand ich das ein wenig komisch. Die beiden Gründer Ronny und Daniel sind aber so kundenorientiert und extrem nah an ihrer Community, so dass Probleme in Rekordzeit gelöst werden.

Folgendes erwartet dich bei Letscast.fm:

  • Kostenpflichtiger, deutscher Hoster
  • Kosten ab 5 EUR monatlich je nach Anzahl der Downloads (kleinstes Paket bis 1000 Downloads)
  • Der Preis wächst mit deinem Podcast, maximal 25 EUR pro Monat im größten Paket (in jedem Paket sind auch alle Funktionen enthalten und es gibt in der Hinsicht keine Einschränkungen)
  • Extrem faires Preis-/Leistungsmodell
  • Funktionalitäten werden stetig erweitert und spielen qualitativ in der vordersten Reihe mit

Selten habe ich eine so engagierte Mannschaft erlebt. Daher ist Letscast.fm ebenfalls eine klare Empfehlung von mir.

Podcast Hosting bei Libsyn

Libsyn ist ein Podcast Hoster der ersten Stunde (seit 2004).

Das bietet dir der Hoster:

  • Ab 5$ pro Monat
  • US-Unternehmen, Server in USA
  • Unterschiedliche Pakete abhängig vom Umfang der Podcast-Folgen (Folgenlänge/-größe), die du monatlich hochladen möchtest
  • Aussagefähige Statistiken gibt es erst ab dem zweiten Paket, darunter kosten „Basiche Statistiken“ zusätzlich 2 $ pro Monat
  • Die Benutzeroberfläche wirkt etwas altbacken und ist an der ein oder anderen Stelle etwas unübersichtlich (bestimmte Funktionen lassen sich nur schwer finden)

Unterm Strich ist Libsyn ein solides Hosting Angebot mit vielen Funktionalitäten und du bist auch damit gut aufgehoben.

Weitere Podcast Hosting Anbieter

Neben den drei genannten Podcast Hostern gibt es natürlich noch viele weitere Hosting Angebote. Ein paar bekanntere möchte ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen.

Podcast Hosting bei Anchor

Anchor ist die kostenlose Podcast Hosting Plattform von Spotify. Über 50 % aller Podcasts werden bei Anchor gehostet. Das macht Anchor zur Plattform, auf der weltweit die meisten Podcasts gehostet werden. Das mag daran liegen, dass das Hosting kostenlos ist. Dort bist letztlich du das Produkt und viele Features, die kostenpflichtige Hoster haben, gibt es dort schlichtweg nicht.

Der Funktionsumfang ist im Vergleich zu kostenpflichtigen Hostern ziemlich eingeschränkt und bestimmte Funktionen gibt es nicht. Der Support ist nur mit viel Glück zu erreichen und logischerweise englischsprachig (Stichwort Sprachbarriere).

Dieser Hoster ist eher für Hobby-Podcasterinnen und -podcaster geeignet, die kein Geld für ihr Privatvergnügen ausgeben wollen. In allen anderen Fällen empfehle ich, ein paar Euro in die Hand zu nehmen und auf einen professionellen, kostenpflichtigen Hoster zu setzen!

Podcast Hoster Podcaster.de

Podcaster.de ist ein kostenpflichtiger, deutscher Podcast Hoster mit folgendem Angebot:

  • Unterschiedliche Pakete (abhängig von der Anzahl der Podcasts sowie dem Umfang der Podcast-Folgen), ab 5 EUR monatlich
  • Aussagefähige Statistiken sind erst ab den größeren Paketen verfügbar
  • Enthält grundsätzlich alles, was zum Betreiben eines Podcasts benötigt wird, auch wenn die Benutzeroberfläche gewöhnungsbedürftig ist
  • Beim Support gibt es definitiv noch Luft nach oben, er ist jedoch deutschsprachig

Buzzsprout

Buzzsprout ist ein weltweiter Klassiker unter den Podcast-Hostern. Dahinter steht ein US-Unternehmen mit einem Server in den USA:

  • Es gibt zwar eine kostenlose Version, jedoch gibt es hier gleich mehrere Haken:
    • Folgen werden nur 90 Tage gehostet
    • Das „kostenlose“ Angebot wird gegenfinanziert, indem Ads in den Podcasts von Buzzsprout eingebunden werden
  • Ab 12 $ pro Monat starten die kostenpflichtigen Pakete. Diese sind abhängig von der Länge aller hochgeladenen Podcast-Folgen pro Monat.
  • Ansonsten gibt es bei den Paketen keine Einschränkungen.

Buzzsprout ist also ein solider Podcast-Hoster mit allen wichtigen Funktionen, die du zum Start brauchst, wenn du kein Problem damit hast, dass die Server in den USA sind.

Podcast Hosting – mein Fazit

Wenn du einen Podcast professionell betreiben möchtest, kommst du nicht um einen guten Podcast Hoster herum.

Natürlich gibt es auf dem Markt noch viele weitere Anbieter, aber das würde diesen Beitrag sprengen.

Ich persönlich bin ein großer Freund von den deutschen Anbietern Podigee und Letscast.fm, weil das Team dahinter einen großartigen Job macht und die angebotenen Funktionen mir mein Leben als Podcaster sehr erleichtern.

Natürlich ist das Thema Podcast-Hosting nur ein Puzzleteil im gesamten Podcast Spiel. Wenn du einen Podcast starten möchtest und ihn von Anfang an zu einem funktionierenden Kanal für dich, dein Marketing und deinen Vertrieb machen möchtest, dann lass uns gerne im Rahmen eines unverbindlichen Kennenlerngesprächs miteinander sprechen: Buche dir hier direkt deinen Termin.




Kennst du schon die Podcast Stories Community?

Die Facebook-Community rund um die Themen Podcasting und Podcast im Marketing und Vertrieb.

Jetzt der Facebook-Gruppe beitreten


Lass uns vernetzen: Podcast Stories @ Social Media

Du findest mich mit Podcast Stories auch auf weiteren Social Media Kanälen. Lass uns doch auch dort in Verbindung bleiben: