Warum zu deinem Podcast-Thema mehr gehört, als du denkst

Schaust du auch gerne mal über den Podcast-Thema-Tellerrand? 😅

Wenn du deinen Podcast gestartet hast, dann steht dein Thema fest.

Viele versteifen sich aber dann tatsächlich in ihrem „Hauptthema“.

Und dabei gibt es doch soooo viel mehr, worüber du im Podcast sprechen und damit einen Mehrwert liefern kannst.

Was ich damit meine? 🤷‍♂️

Kurzum: Die Themen, die eher als Rand-Themen zu sehen sind, aber durchaus Relevanz für deine Hörerinnen und Hörer haben.

Wie du deine Randthemen zu deinem Thema findest und warum du dich damit nochmal deutlich mehr von der Konkurrenz abhebst, erfährst du in diesem Beitrag.

Shownotes zur Podcast-Folge

Folge 32 – So findest du das richtige Podcast-Thema

🎧 Webseite Einfach Podcasten

📣 Podcast Stories Community

🎯 Podcast Stories Kennenlerngespräch

🚀 für Podcast-Starterinnen und -starter: Die Podcast Kickstarter Community

🚀 für Podcasterinnen und Podcaster: Die Podcast Stories Academy

Das gehört noch zu deinem Podcast-Thema

Wenn du einen Podcast gestartet hast, hast du dir sicherlich ausgiebig darüber Gedanken gemacht, worüber du in deinem Podcast sprechen möchtest – also, was dein zentrales Podcast Thema sein wird.

Genau so habe ich es bei Einfach Podcasten gemacht. Es geht um das beste Medium der Welt: Podcasts an sich. Konkret geht es darum, wie du deinen Podcast gezielt im Marketing einsetzt und darüber neue Kunden gewinnst.

Sicher hast du dich auf ähnlich simple Weise für dein Podcast-Thema entschieden.

Dein Podcast-Thema hat noch viele andere Bereiche, die zum Hauptthema dazugehören. Um diese Randthemen geht es hier.

Was sind Rand- und Zusatzthemen?

Angenommen, du hast dich auf das Angeln von Fischen spezialisiert. Dafür gibt es mehrere Unterthemen wie die richtige Ausrüstung, die Voraussetzungen wie Angelschein & Co., die Vorbereitung, welche Fischarten es gibt, etc.

Darüber hinaus gibt es ergänzende Themen, die keine direkte Verknüpfung zum Hauptthema haben, es aber berühren.

Beim Angel-Podcast sind klassische Randthemen zum Beispiel:

● Boote: Welche Boote eignen sich besonders gut zum Angeln? Was sollte auf einem Boot vorhanden sein, wenn man angeln möchte?
● Kochen: Wie kann man einen selbst geangelten Fisch lecker und richtig zubereiten?
● Tierkrankheiten: Welche Krankheiten können Fische bekommen und wie erkennt man sie?
● Mindset: Wie kann die Motivation nicht verlieren, wenn kein Fisch anbeißt?
● Selbstschutz: Angler sind viel in der Natur. Wie kann man sich richtig vor Insekten oder Tieren schützen und worauf ist dabei zu achten?

Wie du siehst sind das alles Themen, die du in einem Angel-Podcast behandelt kannst. Speziell würde das aber niemand erwarten. Genau das verstehe ich unter Randthemen.

Wie findest du Randthemen zu deinem Hauptthema?

Frage dich, wo deine Hörer und Hörerinnen stehen und wo sie hin möchten. Im Regelfall unterstützt du sie dabei, an ein Ziel zu gelangen. Was benötigen sie, um loslegen zu können und was darüber hinaus ist noch sinnvoll?

Ein anderes Beispiel wäre ein Podcast über Immobilien-Investments. Die Hauptthemen könnten sein:

● Wie findet man passende Objekte?
● Wie geht man bei der Finanzierung vor?
● Tipps zur Renovierung oder Sanierung
● Wie findet man passende Handwerker, Partner oder Investoren?

Dabei könntest du dich fragen, was deine Hörerinnen und Hörer benötigen, bevor sie mit dem Thema Immobilien starten können? Als Randthema wäre z. B. denkbar:

● Wie kann man Einnahmen generieren, um finanzierbar zu werden?
● Automatisierung/Digitalisierung und die Nutzung von Social Media bei der Immobiliensuche
● (zusätzliches) Einkommen aufbauen, finanzielle Freiheit
● Das Leben gezielt genießen, ohne dabei permanent auf Einkommensströme zu achten.
● Wie wirken Farben bei Immobilien auf Menschen?
● Worauf sollte man bei der Einrichtung achten?
● Was gilt es bei der Gründung einer Immobilienfirma zu beachten?

All diese Punkte sind zwar Zusatzthemen, aber sie haben durchaus Relevanz für das Thema Immobilien-Investments. Wenn du mit so einem Podcast deinen Expertenstatus aufbauen möchtest, positionierst du dich ganz anders, als wenn du genau das hochkochst, was andere zum gleichen Thema bereits abgefrühstückt haben.

Randthemen sind wichtig für deinen Podcast

Zusatzthemen ergänzen deine Haupt-Expertise hervorragend. Damit machst du dich und deinen Podcast noch einzigartiger, als er jetzt durch dich als Person und Persönlichkeit schon ist.

Damit stichst du aus der Masse hervor und hebst dich von Kollegen aus dem gleichen Bereich ab.

Auch, wenn es viele vielleicht nicht so sehen: Bei Einfach Podcasten gehören Online-Business, Marketing, Social Media, Webseiten, Web- und Grafikdesign und Launchen zu meinen Randthemen. Passend dazu gehört es zu meiner Dienstleistung, Produktideen zu erfinden, zu testen und umzusetzen. Auch Themen wie Netzwerken, Rhetorik, Projekt- und Zeitmanagement spielen dabei eine Rolle ebenso wie die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen, um einen Podcast erfolgreich zu machen.

All dieses Knowhow erhalten meine Kunden on top, wenn sie mit mir einen Podcast erstellen und daran arbeiten.

Es stellt sich nun die Frage, mit wem du lieber zusammenarbeiten möchtest? Mit jemandem, der “nur” das Hauptthema beherrscht? Oder mit jemandem, der das Hauptthema beherrscht und alle sinnvollen Randthemen ebenso abdecken kann?

Ich denke, die Antwort ist klar das Zweite. Wenn du in deinem Podcast zusätzliche Themen behandelst und zeigst, dass du dadurch etwas beitragen kannst, positionierst du dich damit anders bei potenziellen Kunden.

Fazit

Sind Zusatzthemen rund um das Hauptthema also nice to have oder gehören sie zum Pflichtprogramm? Für mich gehören sie klar zum Pflichtprogramm.

Sei deswegen nicht nur Experte oder Expertin in deinem Hauptthema, sondern auch in den Bereichen, die nicht im Fokus deines Podcasts stehen. Du wirst sehen, dass du dich dadurch ein gutes Stück weit besser und klarer positionieren wirst. So kannst du deinen potenziellen Kunden deutlich mehr bieten.

Stehst du vor der Herausforderung, einen Podcast zu starten oder hast schon einen Podcast, suchst aber jemanden, der dir über das Podcast-Thema hinaus weiterhelfen kann und über den Tellerrand hinausschaut? Dann bin ich der Richtige für dich.

Ein aktuelles Beispiel dafür ist eine Kundin, mit der ich gerade an ihrem Podcast, aber auch an ihrem Online-Business arbeite. Wir werden für die Skalierbarkeit weitere Produktideen entwickeln und herausarbeiten, wie sie diese ihren Hörerinnen und Hörern anbieten kann, damit sie neue Kunden über den Podcast gewinnt.

Wenn du genau so jemanden suchst, dann lass uns einfach mal sprechen! Im Rahmen von einem kurzen Kennenlerngespräch können wir herausfinden, wo du stehst, wo du hin möchtest und was die nächsten Schritte sind, die wir gehen sollten, um dich dorthin zu bringen. Hier kannst du dir direkt deinen Termin zum Gespräch buchen.




Kennst du schon die Podcast Stories Community?

Die Facebook-Community rund um die Themen Podcasting und Podcast im Marketing und Vertrieb.

Jetzt der Facebook-Gruppe beitreten


Lass uns vernetzen: Podcast Stories @ Social Media

Du findest mich mit Podcast Stories auch auf weiteren Social Media Kanälen. Lass uns doch auch dort in Verbindung bleiben: