Podcast Cover erstellen leicht gemacht

Ein Podcast Cover erstellen, dass genau die richtigen Menschen anzieht? Das ist oft eine Kunst für sich.

Auch wenn bei Podcasts der visuelle Aspekt unter den Tisch fällt, gibt es einen Bereich, wo er sehr wichtig ist: Deinem Podcast Cover. Denn dein Cover ist letztlich die visuelle Visitenkarte deines Podcasts.

Doch was genau sollte ein gutes Podcast Cover enthalten?

Worauf solltest du als Podcasterin und Podcaster bei deinem Titelbild achten?

Und welche technischen Rahmenbedingungen sollte das Cover erfüllen?

Auf all das und noch mehr geht es in diesem Beitrag.

Podcast Cover erstellen: Shownotes zur Folge

Podcast Stories auf Instagram

📌 Canva

📌 Fiverr (Partnerlink)

📌 99 Designs (Partnerlink)

🎧 Webseite Einfach Podcasten

📣 Podcast Stories Community

🎯 Podcast Stories Kennenlerngespräch

🚀 für Podcasterinnen und Podcaster: Die Podcast Stories Academy

Podcast Cover erstellen – so geht’s

Ein gutes Podcast Cover erstellen und damit auch noch die richtigen Menschen erreichen ist oft eine Kunst für sich.

Sicher kennst du den Spruch: Das Auge isst mit. Die Bedeutung davon ist, dass der visuelle Eindruck beim Essen und Kochen ein ebenso wichtiger Faktor ist wie der Geschmack.

Beim Podcasten geht es in erster Linie um guten Inhalt und wie dieser bei der Hörerschaft auf der Audiospur ankommt. Der visuelle Aspekt wird komplett außen vor gelassen. Okay … fast. Denn einen bestimmten visuellen Aspekt beim Podcast gibt es doch: das Podcast Cover.

Wenn du so möchtest, heißt es hier: Das Auge hört mit. 😉

Deswegen geht es in diesem Beitrag darum, wie du dein Podcast Cover erstellen kannst und worauf du dabei achten solltest.

Die Ziele des Podcast Titelbilds

Das Podcast Cover ist die visuelle Visitenkarte deines Podcasts. Es wird bei deinem Podcast Hoster hochgeladen und dann als Titelbild deines Podcasts verwendet (z. B. bei Podcast-Playern, Smartphone Apps, etc.). Übrigens kann das Cover auch für Audiogramme verwendet werden.

Die Ziele dieser visuellen Visitenkarte sind:

  • Dich von der Konkurrenz abzuheben
  • Neugierig auf den Inhalt zu
  • Deine Zielgruppe anzusprechen

Deswegen darf es gerne kreativ und/oder witzig sein. Lebe dich ruhig mit unterschiedlichen Ideen aus und spiele mit verschiedenen Aspekten. Dabei gibt es gewisse Dinge zu berücksichtigen.

Worauf du beim Podcast Cover achten solltest

Es gibt bestimmte technische Eigenschaften, die dein Cover erfüllen sollte:

  • Das Cover muss quadratisch sein!
  • Das Mindestmaß sollte 1400 x 1400 px betragen; das Maximalmaß 3000 x 3000 px. Ich empfehle dir, hier die bestmögliche Auflösung zu wählen.
  • Das Format sollte JPG oder PNG sein.
  • Die Bildgröße sollte maximal 1 MB sein, tendenziell kleiner. Generell gilt: je kleiner, desto besser.

Allgemein kann ich dir als Tipps für dein Podcast Cover mit auf den Weg geben:

  • Dein Cover sollte zu deinem Namen und Podcast-Titel passen. Wenn dein Podcast z. B. Fliegen fischen leicht gemacht heißt, dann empfiehlt sich eine visuelle Untermalung aus dem Angel-Kontext.
  • Grafisches Storytelling: Integriere Elemente, die zu deinen Titel passen (das “i” könntest du als Angel darstellen)
  • Weniger ist mehr. Überlade dein Cover nicht mit Inhalten.
  • Der Podcast-Name sollte meiner Meinung nach klar enthalten und gut lesbar sein.

Oft werde ich gefragt, ob ich ein Podcast Cover mit oder ohne einem eigenen Bild empfehle. Hier scheiden sich in der Podcast-Welt die Geister. Meine Meinung dazu ist: Wenn du dich als Expertin oder Experte positionieren und als Personenmarke auftreten willst, ist es sinnvoll, ein Bild von dir auf dem Cover zu haben. Schließlich kaufen Menschen von Menschen. Wenn du nicht aus dem klassischen Personal Branding kommst, ist ein Foto optional.

Hast du einen Untertitel für deinen Podcast, dann entscheide anhand des visuellen Aspekts, ob er sich harmonisch in die Grafik einfügen lässt oder zu überladen wirkt.

Wie kannst du dein Podcast Cover erstellen (lassen)?

Viele angehende Podcasterinnen und Podcaster stellen sich beim Start eines eigenen Podcasts die Frage, ob sie ihr Cover selbst gestalten oder es erstellen lassen sollten. Der Vorteil beim Selbsterstellen ist, dass es dir bis auf deine Zeit nichts kostet (auch wenn Zeit unser kostbarstes Gut ist). Als Nachteil sehe ich, dass ein selbst kreiertes Cover oft weniger professionell wirkt und man sieht, dass kein Profi am Werk war.

Beachte: Dein Podcast ist das visuelle Aushängeschild für deinen Podcast. Sieht es billig aus, wird dieses Image auch auf den Podcast-Inhalt übertragen. Selbst, wenn dieser noch so gut gemacht ist. Wir Menschen ticken einfach so.

4 Möglichkeiten für die Erstellung deines Podcast Covers:

  1. Canva
    Canva ist ein Online Grafik-Tool mit vielen Templates. Beherrschst du ein paar Kniffe & Co., so kannst du dir dein Podcast Cover dort selbst erstellen.
  2. Fiverr (Partnerlink)
    Fiverr ist eine international aufgestellte Plattform, auf der Freelancer ihre Dienste als Gigs anbieten. Ein Gig könnte beispielsweise sein: “Ich erstelle dir dein Podcast Cover”. Es kostet allerdings etwas Zeit und Recherche, um dort wirklich gute Designer zu finden. Im Zweifel ist hier viel Trial & Error gefragt.
  3. 99Designs (meine Empfehlung, Partnerlink)
    Hier kommen wir zu meiner persönlichen Empfehlung: 99Designs. Es ist eine Designplattform, die unter anderem auch Podcast Cover anbietet. Für einen kleinen, dreistelligen Betrag kannst du dir dort ein Podcast Cover designen lassen. Du kannst dort einen Design-Wettbewerb ausschreiben, worauf sich verschiedene Designer mit ihren Vorschlägen bewerben können. Daraus darfst du dir dann ein Cover aussuchen, das dir am besten gefällt und sogar noch um Änderungswünsche bitten.
  4. Freie Designer
    Wenn du bereits klare Vorstellungen für das Podcast Cover hast, gibt es die Möglichkeit, freie Designerinnen oder Designer zu beauftragen. Preislich geht es ab dem dreistelligen Bereich los, wobei nach oben keine Grenzen gesetzt sind.

Meine persönliche Empfehlung: Nimm ein paar Euro in die Hand (auch wenn es die einmaligen Kosten deines Podcasts erhöht) und lass dir einmalig ein professionelles Podcast Cover erstellen!

Podcast Cover erstellen – mein Fazit

Jetzt weißt du, was du beim Erstellen deines Podcast Covers beachten solltest und welche Möglichkeiten es gibt, das Ganze umzusetzen.

Du hast – wie oft im Leben – nur eine Chance für den guten ersten Eindruck. Nutze diese Chance für dich und nimm hier lieber ein paar Euro in die Hand, um ein professionelles Cover erstellen zu lassen. Das wird sich am Gesamteindruck bemerkbar machen.

Jetzt bin ich auf dein Podcast Cover gespannt. Poste es doch gerne mal in einer Instagram Story und verlinke mich (Instagram: @einfach_podcasten), dann reposte ich es und gebe meinen Senf dazu. 😉

Ach ja: Wenn du mir auf Instagram noch nicht folgst, kannst du das direkt hier nachholen.




Kennst du schon die Podcast Stories Community?

Die Facebook-Community rund um die Themen Podcasting und Podcast im Marketing und Vertrieb.

Jetzt der Facebook-Gruppe beitreten


Lass uns vernetzen: Podcast Stories @ Social Media

Du findest mich mit Podcast Stories auch auf weiteren Social Media Kanälen. Lass uns doch auch dort in Verbindung bleiben: