So entwickeln sich Podcasts in Deutschland

Shownotes zur Folge: Podcasts in Deutschland

✅ Warum du deinen Podcast auf Spotify hochladen solltest

✅ Warum du deinen Podcast auch auf YouTube hochladen solltest

📌 Online Audio Monitor 2022

🎧 Webseite Einfach Podcasten

📣 Podcast Stories Community

🎯 Podcast Stories Kennenlerngespräch

🚀 für Podcasterinnen und Podcaster: Die Podcast Stories Academy

So entwickeln sich Podcasts in Deutschland

Wie entwickeln sich Podcasts in Deutschland?

Wer hört wann, wie oft und welchen Podcast?

Welche Trends sind erkennbar?

Darum geht es konkret in diesem Beitrag.

Online Audio Monitor 2022

Passend zu diesem Thema ist vor kurzem die neue Version des Online Audio Monitor 2022 erschienen, aus dem alle nachfolgenden Zahlen stammen.

Dahinter steckt eine umfassende Studie, die nicht nur Podcasts, sondern die gesamte Bandbreite von Online-Audio-Angeboten und so auch dem Thema Podcasts in Deutschland untersucht.

Auftraggeber der Studie sind verschiedene Medienanstalten wie zum Beispiel

  • die Bayerische Landeszentrale für neue Medien BLM
  • die Medienanstalt Berlin-Brandenburg
  • die Medienanstalt aus Baden-Württemberg
  • und noch einige weitere.

Durchgeführt wurde die Studie von mindline media, einem Spezialisten für Medien- und Kommunikationsforschung.

Die Daten für den Online Audio Monitor werden bereits seit vielen Jahren und jedes Jahr aufs Neue erfasst.

So auch im September 2022. Folgend möchte ich detaillierter darauf eingehen.

Die Quintessenz für Podcasterinnen und Podcaster ist, dass jede*r 4te in Deutschland mindestens 1 x pro Monat einen Podcast hört.

Im Vergleich zum Vorjahr ist das kein großer Unterschied. Vermutlich liegt das daran, dass die vergangenen Jahre stark von Corona geprägt waren. Die Menschen wollten sich informieren und haben das Medium Podcast für sich entdeckt. Seitdem hat sich ein stabiler Wert eingependelt. 2021 lag der Prozentsatz an Podcast-UserInnen bei 25,0 % und 2022 bei 24,6 %.

Podcast-Hörerinnen und Podcast-Hörer nach Alter

Ein Blick auf das Alter verrät, dass bei 14 bis 29-Jährigen ein leichter Rückgang von 44 % in 2021 hin zu 38,2 % in 2022 beim regelmäßigen Hören von Podcasts zu sehen ist.

Stabil ist das Mittelfeld bei den 30 bis 49-Jährigen: Von 31,2 % in 2021 hat sich im Vergleich zu 30,3 % in 2022 nicht viel verändert.

Einen leichten Zuwachs gibt es bei Menschen ab 50 Jahren von 13,8 % hin zu 14,4 %.

Altersstruktur der monatlichen NutzerInnen

Aus den obigen Zahlen erschließt sich also Folgendes:

  • 33,1 % der Podcast-HörerInnen sind 14-29 Jahre alt.
  • 37 % der Podcast-HörerInnen sind 30-49 Jahre alt.
  • 29,9 % der Podcast-HörerInnen sind 50+ Jahre alt.

Jede*r dritte HörerIn ist 50 + und 2/3 der HörerInnen sind 30 Jahre oder älter. Somit steht die Mehrheit der Podcast-HörerInnen mitten im Leben und hat entsprechendes Einkommen, um in Produkte und Dienstleistungen zu investieren. Das bedeutet, es ist interessant für Unternehmerinnen und Unternehmer einen eigenen Podcast zu erstellen.

Wie häufig nutzen Podcast-HörerInnen Podcasts?

Die Audio Online Monitor Studie hat gezeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen Alter und Nutzungsfrequenz gibt. Je jünger die HörerInnen sind, desto häufiger nutzen sie Podcasts:

  • 14 bis 29 Jahre:
    • 11 % täglich
    • 18,6 % 1 x bis mehrmals pro Woche
    • 30 % der regelmäßigen Podcast-NutzerInnen von 14 bis 29 Jahren hören mind. 1 x oder öfter pro Woche Podcasts.
  • 30-49 Jahre:
    • 8,1 % täglich
    • 13,8 % 1 x bis mehrmals pro Woche
    • 21 % der regelmäßigen Podcast-NutzerInnen von 30 bis 49 Jahren hören mind. 1 x oder öfter pro Woche Podcasts.
  • 50+ Jahre:
    • 2,4 % täglich
    • 7 % 1 x bis mehrmals pro Woche
    • 10 % der regelmäßigen Podcast-NutzerInnen von 30 bis 49 Jahren hören mind. 1 x oder öfter pro Woche Podcasts.

Wie viele Stunden hören Podcast-NutzerInnen in einer durchschnittlichen Woche Podcasts?

Das Kernergebnis: Jede*r Dritte (31,2 % aller regelmäßigen Podcast-HörerInnen) hören mindestens 3 Stunden oder mehr pro Woche Podcasts.

Schaut man jetzt noch auf die weiteren Zahlen, können wir Podcasterinnen und Podcaster uns freuen:

  • 2 bis 3 Stunden: 23,6 % = über 50 % hören mind. 2 Stunden Podcasts pro Woche!
  • 1 bis 2 Stunden: 24,3 % = 75 % hören mind. 1 Stunde Podcasts pro Woche.
  • Bei den Altersgruppen sind die Kategorien 14 bis 29 Jahre und 30 bis 49 Jahre ziemlich gleichauf.
  • Im Alter 50+ gibt es im Vergleich deutlich mehr „Light User“.

Das zeigt, dass neue Podcasts immer noch den Weg in die Ohren der HörerInnen finden können, da die UserInnen diesem Medium entsprechend Zeit widmen.


Dein Podsultant

Mein Name ist Daniel Wagner und als Podsultant mache ich Coaches, Berater und Experten sichtbar hörenswert.

Möchtest du einen eigenen Podcast starten und gezielt als Marketing-Instrument nutzen, um damit auch neue Kunden zu gewinnen - ganz ohne lästige Kaltakquise?

Oder hast du bereits einen Podcast und steckst viel Zeit und Mühe rein, jedoch fühlt sich der Podcast eher wie ein Klotz am Bein an und es geht irgendwie nicht mehr wirklich voran?

Ich unterstütze dich dabei, dass dein Podcast dich und dein Business so unterstützt, wie du es dir wünscht und daraus ein funktionierender Kanal wird.

Trag dich jetzt für ein kostenloses Beratungsgespräch ein: jetzt Beratungsgespräch vereinbaren


 

Bei welchen Gelegenheiten hören Podcast-NutzerInnen Podcasts?

Die Studie unterteilte die Antwortmöglichkeiten hier in die Optionen “zu Hause” und “unterwegs”, was folgende Daten lieferte:

Zu Hause:

  • 38,2 % bei der Hausarbeit
  • 27,2 % ohne etwas anderes zu tun
  • 27 % beim Einschlafen

Unterwegs:

  • 41,7 % im Auto
  • 25,3 % im Bus/Bahn
  • 18,0 % zu Fuß
  • 12,8 % beim Sport
  • Witzig fand ich, dass 5,4 % bei Parties oder Events Podcasts hören. 😄

Allgemein kann man sagen, dass Podcasts genutzt werden, um „tote Zeit“ sinnvoll zu füllen.

Genutzte Geräte für das Hören von Podcasts

Welche Geräte Podcast-NutzerInnen verwenden, um regelmäßig Audioinhalte zu hören, fand die Studie ebenfalls heraus:

  • 81,2 % Smartphone (von 76,2 % in 2021)
  • 35,5 % Smart TV (von 31,5 % in 2021)
  • 27,8 % Smart Speaker (von 23,9 % in 2021)
  • 9,9 % Spielekonsole (von 0 auf 9,9 %)
  • 6,9 % Smartwatch (von 4,6 auf 6,9 %)

Smarte Geräte (insbesondere Smart Speaker) werden immer wichtiger bei Podcast-UserInnen und deswegen auch für uns PodcasterInnen.

Welche Plattform nutzen Podcast-UserInnen zum Abspielen von Podcasts?

  • Platz 1: 50,2 % Spotify (2021: 48,5 %)
  • Platz 2: 44,4 % Google (YouTube + Google Podcasts, 2021: 47,1 %)
  • Platz 3: 29,4 % Audiotheken wie ARD und Co. (für uns PodcasterInnen ist das eher uninteressant, da es sich dabei eher um Nachrichtensendungen handelt).
  • Platz 4: 28,8 % Amazon (Amazon Music + Audible, 2021: 28,9 %)
  • Platz 5: 12,5 % Apple Podcasts (2021: 12,5 %)

Spotify ist für uns PodcasterInnen also eine Plattform, an der wir nicht vorbeikommen. Wenn dein Podcast dort noch nicht gelistet ist, solltest du das zügig nachholen – ebenso wie YouTube. Ansonsten verschenkst du Potenzial für deinen Podcast.

Wie nutzen Podcast-HörerInnen die Plattformen nach Altersgruppen?

  • Spotify:
    • 14 bis 29-jährige: 70,5 %
    • 50+: nur 27,6 %
  • YouTube:
    • 14 bis 29-jährige: 38,3%
    • bei 50+ sehr beliebt: 45,6%
  • Die restlichen Bereiche sind sehr ausgeglichen.

 Zu welchen Tageszeiten hören Podcast-UserInnen Podcasts?

  • 5 bis 14 Uhr: im Schnitt weniger als 20 %
  • 14 bis 17 Uhr: ca. 25 %
  • 17 bis 23 Uhr: ca. 40 %

Podcasts werden also primär spät am Nachmittag oder abends gehört.

Wie oder wo werden Podcast-NutzerInnen auf Podcasts oder Radiosendungen zum Nachhören aufmerksam?

  • 41,8 % durch Social Media
  • 39 % durch Empfehlung im Netzwerk
  • 33,4 % auf Podcast-Plattformen
  • 29,7 % im Radio
  • 28,6 % in anderen Podcasts (2021: 24,9 %), deutlich gestiegen im Vergleich zu den anderen Bereichen.

Verteilung in den Altersbereichen: Unter 30-Jährige werden vor allem über soziale Medien und Podcast-Plattformen auf Podcasts aufmerksam; ab 50-Jährige vorwiegend durch Podcast-Empfehlungen im Radio.

Wie finden Podcast-HörerInnen aktiv neue Podcasts?

  • 54,2 % über gezieltes Suchen über Schlagworte zu Themen oder Personen
  • 31,2 % über redaktionelle Empfehlungen
  • 22,6 % über Podcast Charts

Verteilung nach Altersbereichen:

Unter 30-Jährige werden häufiger durch Podcast-Charts und Stöbern in der Podcast-App fündig. Für Ältere spielen redaktionelle Empfehlungen eine größere Rolle. Empfehlungen sind nach wie vor das Wichtigste überhaupt.

Machst du als PodcasterIn einen guten Job, dann wird dein Podcast auch weiterempfohlen.

Übrigens: Ideen, an welchen Stellschrauben du drehen kannst, damit dein Podcast erfolgreich und weiterempfohlen wird, habe ich übrigens reichlich. Melde dich dazu gerne bei mir.

Auch, wenn die Charts nicht unbedingt das wichtigste Kriterium sind, zeigen die Zahlen des Online Audio Monitor deutlich, dass auch jede*r 5te über die Charts auf neue Podcasts stößt. So unwichtig, wie viele immer sagen, sind also die Charts dann doch nicht. 😊

Welche Inhalte konsumieren Podcast-NutzerInnen?

  • Platz 1: Infosendungen und Wissensvermittlung mit 49,1 %
  • Platz 2: Unterhaltung/Comedy mit 43,7 %
  • Platz 3: Nachrichten mit 43,1 %

Aufteilung nach Altersgruppen:

  • U30: eher Unterhaltung/Comedy
  • Ü30: primär Infosendungen und Wissensvermittlung

Weniger überraschend und auch logisch dabei ist, dass je länger die Formate sind, die die UserInnen hören, desto höher ist auch die Nutzungsdauer pro Woche von Podcasts.

Formate wie Unterhaltung/Comedy, Sport oder True Crime Podcasts haben deutlich längere Folgen als der Durchschnitt und es ist nicht verwunderlich, dass die Hörerschaft dieser Art von Podcasts eine höhere Nutzungsdauer hat.

Zu welchen Themen hören Podcast-UserInnen Podcasts?

Zahlenmäßig gibt es keine große Veränderung in den letzten Jahren:

  • Platz 1 mit 44,8 %: Politik und Gesellschaft
  • Platz 2 mit 37,2 %: Freizeit, Hobbies, Games
  • Platz 3 mit 34,3 %: Gesundheit

Altersmäßig hören die älteren Semester eher Podcasts zu Politik und Gesellschaft, während die jüngere Generation eher Podcasts aus dem Bereich Freizeit, Hobbies und Games hört.

Welche Rolle spielen Podcasts als Infoquelle zum aktuellen Zeitgeschehen?

  • 12 % sehr wichtige Rolle
  • 22,5 % wichtige Rolle
  • 47,1 % ergänzende Rolle

Für den Großteil der NutzerInnen sind Podcasts ein fester Bestandteil, um sich zu informieren. Etwa für ein Drittel sind Podcasts wichtig, um über aktuelle Themen informiert zu bleiben.

Bei Betrachtung der Altersstruktur bei den Antworten ergibt sich folgende Aussage: Wer Podcasts eine hohe Relevanz als Infoquelle zuschreibt, ist im Durchschnitt 35 Jahre alt – und damit deutlich jünger als die regelmäßige Podcast-Nutzerschaft insgesamt.

Fazit: Podcasts in Deutschland

Podcasts haben nach wie vor eine hohe Relevanz in der deutschen Bevölkerung.

Für viele Menschen sind Podcasts ein wichtiger Kanal geworden, um sich über das aktuelle Tagesgeschehen zu informieren (und auch darüber hinaus).

Besonders smarte Geräte wie Smart TV, Smart Speaker oder Smartwatch werden immer wichtiger, um Audio-Inhalte zu konsumieren. Das ist ein Thema, mit dem wir uns als Podcasterinnen und Podcaster beschäftigen sollten.

Neue Podcasts werden häufig über Empfehlungen aus dem eigenen Netzwerk gefunden. Genau deshalb sind gute Inhalte und individuelle Formate wichtiger denn je.

Wenn du entweder schon einen Podcast hast und damit noch mehr für dich und dein Business rausholen willst oder überlegst, einen eigenen Podcast zu starten und als Marketing- und Vertriebskanal für dich zu nutzen, dann lass uns gerne sprechen. Hier kannst du dir direkt deinen Termin zum unverbindlichen Kennenlerngespräch mit mir buchen.




Kennst du schon die Podcast Stories Community?

Die Facebook-Community rund um die Themen Podcasting und Podcast im Marketing und Vertrieb.

Jetzt der Facebook-Gruppe beitreten


Lass uns vernetzen: Podcast Stories @ Social Media

Du findest mich mit Podcast Stories auch auf weiteren Social Media Kanälen. Lass uns doch auch dort in Verbindung bleiben: